Schupfafest

Das traditionelle „Schupfafest“ der Feuerwehr findet immer am letzten Samstag im Juli statt. Der Name Schupfafest kommt daher, da die ersten Feste anfang der 70er Jahre in einer Schupfa die nicht all zu große war abgehalten wurden. Es war auch nur für die Dorfbewohner gedacht. Im Laufe der Jahre kamen immer mehr Besucher und die Schupfa wurde zu klein. Die Vorstandschaft der Feuerwehr entschloß sich deshalb im Jahr 1994 einen großen Zeltanbau zu erriechten. Heute bietet die gesamte Kiermeier-Halle Platz für ca. 300 Personen. Das Fest ist sehr beliebt und findet guten Zuspruch von der gesamten Bevölkerung aus der Umgebung. Es ist eine gute Einnahmequelle für die Feuerwehr.


 

 

Kameradschaftsabend

Zum Kameradschaftsabend im August kommen alle aktiven und passiven Wehrmänner mit Partner zusammen. Der Abend dient dazu, den aktiven Feuerwehrmitgliedern dank zu sagen für den freiwilligen Dienst, den sie das ganze Jahr über geleistet haben. Auch Verabschiedungen vom aktiven Dienst und Ehrungen werden vorgenommen. Die Bewirtung für alle Gäste übernimmt die Feuerwehr.



 

 

 

 

Maibaumaufstellen

Das Maibaumaufstellen der Feuerwehr und des Eisstock-Clubs ist das erste große Fest des Jahres im Dorf. Der Baum wird alle Jahre von einem andern Waldbauern gestiftet. Zum aufstellen treffen sich alle Bewohner am 1. Mai – ob groß oder klein – im Garten von Josef Braunrieder. Nach getaner Arbeit setzt man sich gemütlich bei Musik zusammen, und es wird der Mai ordentlich gefeiert. Es gibt deftige Brotzeiten, Kuchen und Kaffee.